MMW-Fortschritte der Medizin

Abonnement 12 Monate

ArtNr.: A53-202434PG1

Lieferbar. Bei verlagsseitiger Änderung der Preise müssen wir aus gesetzlichen Gründen (Preisbindung!) den neuen Preis berechnen. Alle Preise inkl. MwSt. und Versandkosten.
A53-202434PG1 MMW-Fortschritte der Medizin - Abonnement 12 Monate 0,00 EURO 111,20 EUR http://www.studenten-presse.com/out/pictures/generated/product/1/380_340_85/A53-202434.jpg
Ersparnis 40 % gegenüber dem Preis des Normalabopreises ohne Vertriebskosten
Vertriebskosten inklusive Vertriebskosten in Höhe von EUR 44,00
Lieferzeiten Sie erhalten ihre erste Ausgabe ca. 2-6 Wochen ab Bestelldatum. Bitte beachten Sie, daß eine Bestellung zum Vorzugspreis erst mit Eingang der Studienbescheinigung erfaßt wird; je schneller Sie uns diese zusenden, um so eher erhalten Sie Ihr Abo.
Informationen 22 Ausgaben + 3 Sonderhefte
Laufzeitinformationen Nach dem Ende der Mindestbezugszeit 12 Monate läuft das Abo weiter bis auf jederzeitigen Widerruf.
Mindestbezugszeit 12 Monate
Abrechnungszeitraum 12 Monate
Erscheinungsweise 2-wöchentlich
Liefergebiet Lieferung dieses Titels zu diesen Konditionen nur nach Deutschland möglich. Für eine Lieferung nach Österreich oder in die Schweiz, besuchen Sie bitte unseren Länder-Shop. Bei Lieferwunsch in weitere Länder hilft Ihnen unser Kundendienst gerne weiter.

MMW - Fortschritte der Medizin ist das medizinische Fortbildungsorgan für den niedergelassenen Arzt.

Die Zeitschrift MMW bietet wissenschaftlich seriöse, kompetent und lesefreundlich aufbereitete aktuelle Medizininhalte mit hohem Praxisnutzen. Rund 50 renommierte Herausgeber garantieren die hohe fachliche Qualität.

Regelmäßige zertifizierte Fortbildung (CME)- Die MMW - Fortschritte der Medizin bietet 30 bis 40 CME-Fortbildungen mit über 70 000 Teilnahmen jährlich: Die Zeitschrift MMW ist offizielles Fortbildungsorgan der "Deutschen Hochdruckliga - Deutsche Hypertonie Gesellschaft", des "Bundesverbandes der Pneumologen", der "Fachkommission Diabetes in Bayern", der "Deutschen Migräne und Kopfschmerzgesellschaft", der "Deutschen Gesellschaft zum Studium des Schmerzes", der "Gesellschaft für Gastroenterologie in Bayern", der "Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie" sowie weiterer federführender Fachgesellschaften.