Familiendynamik

Abo 12 Monate, Zahlung jährlich


ArtNr.: A53-7591212XX

Bitte wählen Sie eine Variante
Lieferbar. Bei verlagsseitiger Änderung der Preise müssen wir aus gesetzlichen Gründen (Preisbindung!) den neuen Preis berechnen. Alle Preise inkl. MwSt. und Versandkosten.
A53-7591212XX Familiendynamik - Abo 12 Monate, Zahlung jährlich 58,00 EURO 58,00 EUR https://www.studenten-presse.com/out/pictures/generated/product/1/380_340_85/A53-7591212XX.jpg
Laufzeitinformationen Nach dem Ende der Mindestbezugszeit 12 Monate läuft das Abo weiter bis auf jederzeitigen Widerruf.
Mindestbezugszeit 12 Monate
Abrechnungszeitraum 12 Monate
Erscheinungsweise 3-monatlich
Preis bei Einzelbezug 88,00 EUR (z.B. am Kiosk)
Liefergebiet Lieferung dieses Titels zu diesen Konditionen nur nach Deutschland möglich. Für eine Lieferung nach Österreich oder in die Schweiz, besuchen Sie bitte unseren Länder-Shop. Bei Lieferwunsch in weitere Länder hilft Ihnen unser Kundendienst gerne weiter.

Familiendynamik - Systemische Praxis und Forschung

Die Familiendynamik ist die älteste und bedeutendste Zeitschrift für Familientherapie und systemische Therapie im deutschsprachigen Raum. Die Familiendynamik ist das Forum für alle, die sich praktisch und wissenschaftlich mit der Familie befassen. Internationale Beiträge zur Theoriebildung und Forschung in der Familiendynamik werden ergänzt durch umfangreiche Orientierung über Literatur, Lehrgänge und Kongresse.

Die Fachzeitschrift Familiendynamik ist für alle, die in Forschung und Praxis mit dem "System Familie" zu tun haben: Helfende Berufe wie Familientherapeuten, Psychotherapeuten, Psychiater, Sozialarbeiter, Pädagogen, Seelsorger, Mediatoren; Soziologen, vergleichende Verhaltensforscher, Informations- und Systemtheoretiker.

Seit Februar 1976 gibt es die Familiendynamik. Die Gründer der Zeitschrift, Helm Stierlin und Josef Duss-von Werdt, schreiben in der ersten Ausgabe: "Mit dem Beginn dieser neuen Zeitschrift Familiendynamik bringen wir unsere Überzeugung zum Ausdruck, daß die Zeit dafür reif ist." Inzwischen wissen wir, dass die Zeit so reif war, dass sie mittlerweile viele Früchte getragen hat. Aus einem verlegerischen Experiment ist die größte Zeitschrift im Bereich der Familienforschung und Familientherapie in Europa geworden.

Das familiendynamische Feld hat sich enorm erweitert und differenziert. Zur klassischen Familientherapie und Paartherapie ist die soziale Beratung und Organisationsberatung hinzugetreten und findet ihren Ausdruck in den Konzepten der systemischen Therapie und Beratung. Die System- und Informationstheorie ist inzwischen für viele Kliniker zur Grundlage ihrer Arbeit geworden. Neben dem klassischen Feld der Psychotherapie findet sich eine systemorientierte Beschäftigung mit sozialen Systemen auch in der Psychiatrie, der Medizin, der Sozialarbeit und der Pädagogik. Diese Entwicklungen wurden von der Familiendynamik nicht nur berichtend begleitet, sondern durch wegweisende Publikationen vorbereitet und initiiert.

Die Familiendynamik ist das Forum für anspruchsvolle theoretische, empirische und anwendungsbezogene Publikationen zu familienwissenschaftlichen und systemischen Themen.