PVS Politische Vierteljahresschrift

Abo 12 Monate, Zahlung halbjährlich


ArtNr.: A53-7461206XX

Bitte wählen Sie eine Variante
Lieferbar. Bei verlagsseitiger Änderung der Preise müssen wir aus gesetzlichen Gründen (Preisbindung!) den neuen Preis berechnen. Alle Preise inkl. MwSt. und Versandkosten.
A53-7461206XX PVS Politische Vierteljahresschrift - Abo 12 Monate, Zahlung halbjährlich 37,86 EURO 37,86 EUR https://www.studenten-presse.com/out/pictures/generated/product/1/380_340_85/A53-7461206XX.jpg
Laufzeitinformationen Nach dem Ende der Mindestbezugszeit 12 Monate läuft das Abo weiter bis auf jederzeitigen Widerruf.
Mindestbezugszeit 12 Monate
Abrechnungszeitraum 6 Monate
Erscheinungsweise 3-monatlich
Liefergebiet Lieferung dieses Titels zu diesen Konditionen nur nach Deutschland möglich. Für eine Lieferung nach Österreich oder in die Schweiz, besuchen Sie bitte unseren Länder-Shop. Bei Lieferwunsch in weitere Länder hilft Ihnen unser Kundendienst gerne weiter.

Politische Vierteljahresschrift (PVS) - Zeitschrift der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft

Die Politische Vierteljahresschrift bietet Raum für neueste Forschungsergebnisse aus allen Teildisziplinen der Politikwissenschaft.

Die PVS beinhaltet somit Beiträge aus der Politischen Theorie und Ideengeschichte, aus dem Bereich Analyse und Vergleich politischer Systeme, aus der Policy-Analyse, aus dem Bereich der Internationalen Beziehungen und der Außenpolitik, aus der empirischen Sozialforschung und Methodenlehre sowie aus der Politischen Soziologie.

Die Abhandlungen stellen den Kern der Zeitschrift PVS dar. In dieser Rubrik werden theoriegeleitete, methodisch reflektierte Forschungsbeiträge aus allen Bereichen der Politikwissenschaft veröffentlicht.

Im Forum der Politische Vierteljahresschrift werden aktuelle wissenschaftliche Kontroversen ausgetragen. Die Kommentare beinhalten wissenschaftlich fundierte Stellungnahmen zu aktuellen Problemen.

Die Zeitschrift Politische Vierteljahresschrift PVS wird herausgegeben vom Vorstand und Beirat der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft (DVPW).