VDI-Z Integrierte Produktion

Abonnement 12 Monate (vierteljährl. Zahlung)

ArtNr.: A53-321302

Bitte wählen Sie eine Variante
Lieferbar. Bei verlagsseitiger Änderung der Preise müssen wir aus gesetzlichen Gründen (Preisbindung!) den neuen Preis berechnen. Alle Preise inkl. MwSt. und Versandkosten.
A53-321302 VDI-Z Integrierte Produktion - Abonnement 12 Monate (vierteljährl. Zahlung) 20,75 EURO 20,75 EUR https://www.studenten-presse.com/out/pictures/generated/product/1/380_340_85/A53-321302.jpg
Laufzeitinformationen Nach dem Ende der Mindestbezugszeit 12 Monate läuft das Abo weiter bis auf jederzeitigen Widerruf.
Mindestbezugszeit 12 Monate
Abrechnungszeitraum 3 Monate
Erscheinungsweise monatlich
Liefergebiet Lieferung dieses Titels zu diesen Konditionen nur nach Deutschland möglich. Für eine Lieferung nach Österreich oder in die Schweiz, besuchen Sie bitte unseren Länder-Shop. Bei Lieferwunsch in weitere Länder hilft Ihnen unser Kundendienst gerne weiter.

Die VDI-Z Integrierte Produktion behandelt praxisnah den gesamten Produktionsprozess und verbindet dabei die Fertigungstechnologien mit den vor- und nachgelagerten Bereichen wie Entwicklung/Konstruktion, Qualitätssicherung und Montage/Handhabung. Die Thematik schließt Fragen der Betriebsorganisation, der Automatisierung und der Rechnerunterstützung ein. Die VDI-Z richtet sich an die Ingenieure in den Branchen Maschinenbau, Fahrzeugbau und deren Zulieferer, insbesondere an das technische Management, Produktionsleiter und Fachingenieure. Die VDI-Z schafft Kommunikation zwischen Wissenschaft und Forschung auf der einen Seite und den Anwendern in der industriellen Praxis auf der anderen Seite. Kern des redaktionellen Inhalts sind die Bausteine der integrierten Produktion: Werkzeugmaschinen, Werkzeuge, Steuerungen, Computertechnologien (von CAD/CAM bis PPS/ERP/MES), Industrieroboter, Montage- und Handhabungstechnik, Automatisierungskomponenten, Fertigungsmesstechnik sowie Qualitätssicherung und -management.

Die VDI-Z ist Organ der VDI-Gesellschaft Produktion und Logistik (GPL) mit 11.005 Ingenieuren im Bereich Produktion. Die fachliche Arbeit der VDI-GPL konzentriert sich auf die drei Bereiche "Produktionstechnik und Fertigungsverfahren", "Fabrikplanung und -betrieb" sowie "Technische Logistik". Darüber hinaus führt die VDI-GPL Fachtagungen und Kongresse durch, stellt technische Regeln und Richtlinien auf und fördert die Weiterbildung der Ingenieure.

Inhaltlich ist die VDI-Z auf das Informationsbedürfnis und das daraus resultierende ganzheitliche Denken in den Schlüsselbranchen Maschinenbau, Fahrzeugbau und Metall bearbeitende Industrie zugeschnitten. Diese Industriezweige sind beispielhaft innovativ. Weil Kunden permanent neue Ansprüche stellen, ändern sich Produkte und Märkte. Die Leser auf dem neuesten Stand der Technik zu halten, darin sieht die VDI-Z ihre Hauptaufgabe. Die VDI-Z bietet ihren Lesern wertvolle Fachinformationen auch über zusätzliche Specials und Sonderteile zu Themen wie Werkzeuge/ Schneidstoffe, Werkzeugmaschinen, Fabrikautomation, Qualitätssicherung und Messtechnik, Rapid Prototyping, CAD/CAM, PLM, ERP, MES usw.